Aktuelle News im Netzwerk

Alle News auf trifft-dich.de

Aktuelle Termine im Netzwerk

Alle Termine auf trifft-dich.de

Aktuelle Kochrezepte im Netzwerk

Alle Kochrezepte auf trifft-dich.de

Kontaktieren Sie uns

 

Firma / Name *
eMail-Adresse *
Telefon
Nachricht *

* = Pflichtfeld

 

 
Bitte Ergebnis der Rechenaufgabe als Zahl eingeben
7 * 3 =

 

 

Insolvenz - ein schlimmes Wort mit der Möglichkeit Neuanfang

Bei Insolvenzen wird zuerst einmal der Schritt eines außergerichtlichen Vergleichs angestrebt. Leider kann das Insolvenzverfahrenbei schwerwiegenden Sachverhalten mitunter nicht vermieden werden. Hier wird zwischen Verbraucher- und Regelinsolvenz unterschieden.

Einen ersten Überblick wollen wir Ihnen hier geben.

Das Verbraucherinsolvenzverfahren

Die Privat- ode rauch Verbraucherinsolvenz wird beim zuständigen Insolvenzgericht beantragt. Neben Privatpersonen können auch Selbständige, deren Schulden auf weniger als 19 Gläubiger zurückzuführen sind, einen solchen Antrag auf Eröffnung des Verfahrens stellen.

Sie wollen tiefergehende Informationen, kontaktieren Sie uns. Wir geben gerne Auskunft und helfen bei Bedarf den richtigen Ansprechpartner zu finden.

Das Regelinsolvenzverfahren

Die Regelinsolvenzverfahren ist das Gegenstück zum Verbraucherinsolvenzverfahren. Antragsberechtigt sind selbständige Personen. Ziel des Verfahrens ist die Befreiung von Schulden für Unternehmer oder Freiberufler. Die formalen Grundvoraussetzungen sind bei beiden Verfahrensarten identisch. Nichtsdestotrotz ist die inhaltliche Abwicklung oftmals komplizierter, da selbständige Personen im Rahmen ihrer Tätigkeit mehr Verbindlichkeiten eingehen.

Sie benötigen noch weitere Informationen zu dem Verfahren? Wir geben gerne Auskunft und helfen bei Bedarf den richtigen Ansprechpartner zu finden.