Aktuelle News im Netzwerk

Alle News auf trifft-dich.de

Aktuelle Termine im Netzwerk

Alle Termine auf trifft-dich.de

Aktuelle Kochrezepte im Netzwerk

Alle Kochrezepte auf trifft-dich.de

Kontaktieren Sie uns

 

Firma / Name *
eMail-Adresse *
Telefon
Nachricht *

* = Pflichtfeld

 

 
Bitte Ergebnis der Rechenaufgabe als Zahl eingeben
7 * 3 =

 

 

Unser BLOG: Neuigkeiten / News aus Krefeld und Umgebung

Aktuelle News / Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Recht und Politik, Fachartikel und Interessantes aus der aus der Region.

Beratungshilfe – Bürgerinnen und Bürger informieren

27. April 2017


Newsbild_1

 

Wussten Sie schon, dass Bürgerinnen und Bürger, die die Kosten einer Rechtsberatung nicht selbst aufbringen können, Beratungshilfe in Anspruch nehmen können?

Diese Form der staatlichen Hilfe, sollte man immer zuerst in Betracht ziehen, wenn man anfallende außergerichtliche Kosten nicht selbst tragen kann.

Eine Beratungshilfe umfasst auch Auseinandersetzungen mit Behörden -zum Beispiel mit dem Jobcenter; hier umfasst die Hilfe auch eine Vertretung, also auch das Verfassen eines Schreibens an die Gegenseite.

So eine Hilfe ist jedoch an gewisse Voraussetzungen gebunden, die man beim Amtsgericht vor Ort erfragen kann.

Im Grunde aber sollten alle eine Beratungshilfe erhalten, die aufgrund eines geringen Einkommens und wenig Vermögen die Mittel zur Selbsthilfe nicht aufbringen können.

Wichtig ist zu wissen, dass eine Inanspruchnahme solcher staatlichen Hilfe nicht mutwillig sein darf.

Bitte denken Sie in Ihrem eigenen Interesse daran, das ein Antrag vor einer Rechtsberatung und/oder –Vertretung gestellt werden muss, damit Sie keine unerwünschten Eventualitäten in die Schuldenfalle ziehen.

Wie bei jeder behördlichen Antragstellung, haben Sie auch hier natürlich aussagefähige Unterlagen dabei wie:

• Belege über laufendes Einkommen (Lohnabrechnungen, Rentenbescheide, ALG- und Krankengeldbescheide)
• Zahlungsbelege /Kontoauszüge zu laufenden Ausgaben (Miete, Nebenkosten, Energiekosten und Kosten über Versicherungen)
• Unterlagen über Vermögenswerte
• Personalausweis oder Reisepass bzw. ein nationales Identitätspapier

Alles Weitere klären Sie mit dem Amtsgericht oder einen Fachanwalt Ihrer Wahl.

Ihre Schuldnerberatung Vitovec

 

Publiziert durch:
Schuldnerberatung Vitovec
Quelle: http://www.schuldnerberatung-vitovec.de/
Weiterführende Infos

Mehr zur Kategorie:
Recht