Aktuelle News im Netzwerk

Alle News auf trifft-dich.de

Aktuelle Termine im Netzwerk

Alle Termine auf trifft-dich.de

Aktuelle Kochrezepte im Netzwerk

Alle Kochrezepte auf trifft-dich.de

Selbstständigkeit im Insolvenzverfahren

facebook LinkedIn Google+ Twitter

Newsbild_1

Bevor man den Weg zum Insolvenzgericht einschlägt, sollte man wissen wie man die Selbstständigkeit im Insolvenzverfahren erhalten kann.

Grundsätzlich darf eine selbstständige Tätigkeit im Insolvenzverfahren weiter fortgeführt werden. Man darf sogar ab der Wohlverhaltensphase eine neue Selbstständigkeit begründen. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel: So sollten Sie keine Verluste erwirtschaften und keine berufsrechtliche Vorschrift sollte Sie hindern eine selbstständige Tätigkeit im Insolvenzverfahren fortzuführen.

Regel 1: Sollten Sie doch Verluste erwirtschaften wird Ihnen der Insolvenzverwalter die Selbständigkeit nicht direkt verbieten. Aber er verfügt über alle Kompetenzen um Sie dauerhaft an der Ausübung Ihres Gewerbes zu hindern. So kann er zum Beispiel Ihren Geschäftsschlüssel beschlagnahmen. Somit wäre nach verwaltungsrechtlichen Vorschriften Ihre Gewerbeerlaubnis sofort erloschen. Danach braucht der Verwalter nur noch das Gewerbe formell abzumelden. Es macht daher Sinn ein gutes Konzept für die Tragfähigkeit Ihres Unternehmens vorlegen zu können, denn die richtige Überzeugung eines Insolvenzverwalters kann schon vieles bewirken.

Regel 2: Bei den berufsrechtlichen Vorschriften bei einer selbstständigen Tätigkeit u. a. als Freiberufler im Insolvenzverfahren könnte Ihnen die Kammer im Wege stehen. Daher macht es für einen Freiberufler Sinn nach Insolvenzantragsstellung einen Insolvenzplan hinterher zureichen. Auch die Überzeugung des Insolvenzverwalters kann schon vieles bewirken.

Ihre Schuldnerberatung Vitovec

 

Quelle: Link zur Quelle


mehr zur Kategorie: Recht

mehr zur Thematik: Insolvenzverfahren Insolvenzgericht Wohlverhaltensphase

 

Publiziert durch:
Logo Schuldnerberatung Vitovec | 09. Februar 2017